Rügen

Gewässerart:

Seen, Teiche, Boddengewässer, Ostsee

Größe:

Tiefe:

Fischbestand:

Seen, Teiche

Karpfen, Graskarpfen, Schleie, Brassen, Sterlet, Wels, Aal, Hecht, Zander, Flussbarsch, Döbel, Rotauge, Rotfeder, Regenbogenforelle

Bodden Gewässer

Hecht, Zander, Barsch, Flunder, Weißfische, Aal

Ostsee

Dorsch, Meerforelle, Lachs, Hornhecht, Hering, Flunder, Scholle

 

Pächter:

Mecklenburg Vorpommern, Privat

Gastkarten:

Ja!

Küsten und Boddengewässer MV

Jahr 20,-€, Woche 10,-€, Tag 5,-€ oder Touristen-Angelfischereischein 20,-€ für 28 Tage (für Touristen ohne deutschen Fischereischein)

Bezugsquelle:

z.B. bei Fundgrube Prora, Proraer Chaussee 50, 18609 Ostseebad Binz / OT Prora

Bemerkungen:

Beschreibung:

Rügen ist ein Eldorado für Angler, vor allem für Raubfischangler. Die Boddengewässer rund um Rügen sind wohl Deutschlands bestes Großhechtrevier überhaupt. Und auch Zander, Barsch sowie Meerforelle und sogar Lachse tummeln sich um Rügen. Doch einfach ist es nicht hier Meterhechte zu landen. Um wirklich an die dicken Ladies ran zu kommen benötigt man ein Boot. Vom Ufer aus sind die Chancen sehr gering, da die Boddengewässer von großen Flachwasserzonen umgeben sind. Eine gute Methode den Fischen näher zu kommen ist das Watangeln, vor allem in der Kalten Jahreszeit. Im Sommer stehen die großen Fische meist weit draußen im tieferen Wasser. Doch auch dann kann man Fische beim Waten fangen. Wer aber den guten Fischbestand erleben möchte und selbst kein Boot hat, der kann vieler Orts ein Boot leihen oder einfach eine Guidingtour buchen. Für uns als Gäste sicher die beste Möglichkeit, denn die Guids wissen, wo sich die Fische auf den riesigen Wasserflächen  grade aufhalten. Wer ein Boot besitzt, kann hier (http://www.angeln-ruegen.de/ruegen-bodden-angeln.html) Infos zu Slipanlagen und bekannten Angelplätzen (mit GPS Daten) bekommen. Auf unserer Karte könnt ihre bekannte Uferangelplätze sehen (Männchen mit Angelrute), sowie bekannte Watstrecken (orangene Linien), Achtung, die Strecken sind aber nur grob markiert, Watangeln kann Lebensgefährlich sein, nach Möglichkeit nicht alleine gehen, langsam gehen und/oder Watstock nutzen. Ein Abrutschen in „Untiefen“ ist immer möglich und kann tödlich enden! Wer mehr wissen will, dem sei das Buch „ Der Angelführer Rügen Küste und Bodden“ aus dem Verlag „Die Rapsbande“  für ca. 14,95€ im Buchhandel erhältlich ans Herz gelegt. 148 Seiten mit allen Infos, die man als Angler auf Rügen und um Rügen benötigt.

Das Biosphärenreservat im Südosten Rügens schließt auch Teile  der Boddengewässer ein. Dort sind bestimmte  Zonen für Angler und Boote gesperrt. Wo die Sperrzonen sind erfahrt ihr am Sichersten vor Ort in Kartenausgabestellen. Eine Karte des gesamten Biosphärenreservats findet Ihr hier (http://www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de/de/karte), aber nicht der gesamte Bereich ist gesperrt. Auch in anderen Boddengewässern Rügens gibt es Sperrzonen z.B. im Kubitzer Bodden (Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft). Die großen Naturschutzgebiete Rügens sollte man aber nicht als störend empfinden, sie laden ein, die grandiose Natur dieser Insel zu erleben und sollen diese erhalten. Im National Park Jassmund in Norden der Insel befindet sich in der Nähe der bekannten Kreidefelsen das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl. Wer einen Tag angelfrei verbringt, sollte das Zentrum und den Park mit seinen Kreidefelsen besuchen. Das Wandern auf den Spuren des Malers Caspar David Friedrich an der imposanten Kreideküste ist  sicher einen Ausflug wert. Und am nächsten Tag geht’s zum Watangel auf Meerforelle an der Steilküste vor Kap Arkona…

Rügen bietet noch viel mehr und ist auch für Carphunter eine Reise wert, auch wenn die Karpfen in den Seen und Teichen der Insel keine so imposante Größe erreichen, Weite Infos zum Rügen Urlaub unter (http://www.ruegen.de/).

 

Fänge:

Karte:

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Rügen

Karte wird geladen - bitte warten...

Rügen 54.409340, 13.406067

zurück zu Gewässer Deutschland

zurück zu Gewässer Übersicht

Wir übernehmen für die Aktualität und Vollständigkeit der Informationen keine Gewähr! Bindend sind immer die Regeln und Verbote der Fischereibehöden, Besitzer und Pächter! Bitte beachtet dies stets!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*